Villa Della Torre-Allegrini ist eine venezianische Villa aus dem Jahr 1558. Es befindet sich in der Gemeinde Fumane, in Valpolicella nahe Verona. Die Villa liegt nördlich des Dorfes von Fumane, etwas außerhalb der bebauten Fläche, auf der Straße zum Dorf Mazzurega. Vielleicht ist sie eine der interessantesten Villen im gesamten schönen Valpolicella-Gebiet , hat jedoch Jahre lang unter Vernachlässigung gelitten bis zur Übernahme durch Jerome Cazzola, im Jahre 1952, der die ersten Schritte unternommen hat, die Wartungsarbeiten zu starten. Die Zuschreibung der Villa ist noch heute eine Quelle der Unsicherheit, wurde doch zunächst dem Architekten Giulio Romano und später dem berühmten Architektenkollegen Michele Sanmicheli aus Verona zugeschrieben, der sicherlich der Autor der kleinen achteckigen Kirche war. Die Anlage ist anomal im Vergleich zu den Villen aus der gleichen Zeit. Es verfügt über einen geschlossenen Rahmen, der an die römische domus erinnert. Das Innere besteht aus drei treppenartig angelegten Höfen, wo der höchste in den großen brolo führt und durch den niedrigsten man in den Garten gelangt. Eine geschwungene Treppe führt vom ersten Hof in die säulenumgebenen Peristil. Die Villa verschmilzt mit ihrer Umgebung und das Innere mit der Natur. Es wurde im Jahr 2008 von der Allegrini-Familie gekauft.

© 2016 by stadtfuehrungverona. all rights reserved.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now